Kerker, Quote, Stubenmusi

Projekt Polka Dominatrix (2005)

Mit ihrem Stück fiktiver Reportage nähern sich die beiden Autoren einem Feld populärer deutschsprachiger Kultur. Das Terrain der Volksmusik wird zwar medial großflächig beackert, die daraus resultierenden Früchte gelten allerdings sogar vielen Mainstreamkonsumenten als ungenießbar. Als exponierte Vertreterin dieser Gattung gilt Stefanie Hertel, die im letzten Jahr einen von der Boulevardpresse aufgegriffenen Imagewandel 'vom Dirndl zur SM-Braut' (BZ) versuchte.

Durch die Elemente Tausch und Entwendung eröffnet das Hörstück überraschend klar definierte Zugänge zur psycho-lingualen Verfasstheit einiger Vertreter der 'betroffenen' Öffentlichkeit. Die Interviewpartner wurden auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor in Berlin willkürlich ausgewählt. [...]






Radio Relâche

Hindernisse, Wahnvorstellungen, Erleuchtung (Radio 226 Berlin, 2012)

Du fühlst dich gut - hörst Musik, die auch gut ist, entspannst dich damit noch viel tiefer und bewegst dich von alleine. Ist das schon die Erleuchtung oder sind wir noch auf dem Weg?

Radio Relâche atmet auf Zehenspitzen über Nervenbahnen durch Muskeln in die Ohren rein & aus. [...]






Mottenmann

Zuhause in der Radiozone (reboot.fm, 2004)
(Re-Broadcast (excerpt): Deutschlandradio Kultur, 2014)


Stimmen aus dem Radio kennen alle, aber was ist mit den anderen? Jene, die von Erlebnissen aus der Zwischenwelt künden und die nur von Stimmenhörern empfangen werden können?

DJ Officer Officer schlüpft in die Rolle des fiktiven Stimmenhörers Mittig, der in Berlin unterwegs ist. Es ist ein Höllentrip, der ihn mit der U-Bahn zum Bahnhof Zoo und in die umliegenden City-West bringt. Dort lauern die Stimmen überall: sie dringen aus Rissen in Beton und Gehwegplatten, von Bordsteinkanten, dem U-Bahnfernsehn oder aus Videowänden an Mittigs Ohr und treiben ihn immer weiter in den Wahnsinn. [...]







Michael 'Jihad' Jackson

Die Geistermaschine der Pädophilie (reboot.fm Berlin, 2004)

Wer ist eigentlich Michael Jackson? Nach wie vor liefert der erfolgreichste Popstar aller Zeiten eine gewaltige Projektionsfläche für Phantasien, die sich in den Köpfen seiner Fans abspielen. Gespeist werden sie aus einer seit Jahrzenhnten andauernden Flut von Berichten in den Medien. Schlagzeilen wie "Ärzte: Jackson eine Jungfrau" oder "Igitt! Jacko spielt mit 50 nackten Puppen" und die dazugehörigen Artikel dienen dem Erratiker Heinrich Dubel als Ausgangsmaterial für einen Text, der sich dem Phänomen Michael Jackson aus drei Perspektiven nähert: Familie, Berlin und Religion. Die gesampelten Zeitungsmeldungen vermischen sich mit Vermutungen, Behauptungen und eigenen Erlebnissen zu einem gänzlich neuen Blick auf den Supermegapopstar. [...]






Der Tod und James Dean

Teil 1: Vom falschen Umgang mit der Interdimensionalität

Teil 2: Der Todesporsche und das Geheimnis der Fünf (reboot.fm Berlin, 2004)

Betrachtung des Todes von Hollywoodstar James Dean unter besonderer Berücksichtigung psychodynamischer Aberrationen, die Wirkungsbereichen der Mythologie und des Aberglaubens entstammen. Teil 2 der James-Dean-Sendung behandelt das unheimliche Fortleben der Todesmaschine Porsche Spyder - mit anagrammatischer Gründlichkeit und etwas Zahlenmystik. [...]






Holy Babble

Glossolalia from the New Berlin (reboot.fm for European Radio Network radia, 2005)

In Holy Babble the psychodaemonic lingo of mythology is extracted from the Bible’s Revelations, various song-texts and the abyssmal imaginations of the authors, and injected into a stream-of-consciosness-style set of electronica.

“The devil’s body is hard lyk yrn, his face is terrible.” [...]





Eurodance


Getting the Facts straight (backyardradio for European Radio Network radia, 2009)

With an exemplaric de-construction of one of the most successful and repeatedly covered tunes in Eurodance, Heinrich 'DJ Officer, Officer' Dubel und Paul 'Paulator' Paulun reveal certain psycho-social potentials about the often despised genre. [...]